• 1_Novasort_Gilde.png
  • 2.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • DSC00273_crop_crop.jpg
  • IMG_4200_9.jpg
  • Weiche.jpg

Top News

  • 17.06.2020  
    Wie alles begann mit GFGH HUB 4.0 Es begann mit ein paar Kritzeln auf der Rückseite einer schon beschriebenen Seite vor ca. einem Jahr. To... Mehr
  • 28.09.2015  
    Projekt 1:   Im Juni und im Juli 2015 waren wir bei der Bad Pyrmonter Mineral- und Heilquellen GmbH & Co. OHG. Anfangs gab es Mä... Mehr

Wie alles begann mit GFGH HUB 4.0

Es begann mit ein paar Kritzeln auf der Rückseite einer schon beschriebenen Seite vor ca. einem Jahr. Topf sucht Deckel - könnte man es nennen. Maschinenbauer und Leergutmanagement an einem Tisch.

Wie kann daraus etwas Zukunftweisendes werden. Und das auch noch innovativ und wirtschaftlich nachhaltig.

 

Wir haben unser Wissen gebündelt - eine Roadmap GFGH HUB 4.0 - für 12 Monate erstellt.

 

Ein fachübergreifendes Team aus Spezialisten – Softwareentwicklung – Logistik – Spedition - Projektmanagement – Maschinenbau – Finanzen und ein großes Netzwerk von Insidern - war die Basis.

 

Unser Ziel war es, ein Angebot / technologische Lösung zu entwickeln,

das in erster Line auf die Bedürfnisse des GFGH zugeschnitten und

zukunftsfähig ist.

 

Zugleich sollte eine Datenbasis geschaffen werden, die in Echtzeit

die Warenwirtschaftsysteme der Zukunft / 4.0 miteinander verbindet.

Informationsaustausch als Entscheidungsgrundlage, zur Umsatzsteuerung,

zur Prozessoptimierung, zur Kostensenkung.

 

 

Es musste genügend Fläche für eine Halle vorhanden sein -

das Mengengerüst für die Feinsortierung musste groß genug sein,

um wirtschaftlich arbeiten zu können.

 

Es musste eine Preisstruktur / Kistensortierung / Feinflaschensortierung / etc. gefunden werden, die wettbewerbsfähig ist - aber auch zukünftige Marktanpassungen erlaubt.

 

Das Geschäftsmodell sollte für beide Seiten, Auftraggeber / Auftragnehmer eine Win - Win - Situation generieren.

 

Zu guter Letzt mussten wir einen USP finden, der im Markt so nicht angeboten wird. Die Komplettfinanzierung des Projektes als

Betreibermodell. Die Abrechnung über den reinen Sortierpreis.

 

NOVATEC bietet im Rahmen des GFGH HUB 4.0 ein rundum

„Sorglos - Paket“ an.

 

Die Vorgaben umzusetzen und in ein tragfähiges Markangebot zu stellen,

war ein hartes Stück Arbeit.

 

Über 25 Mitarbeiter arbeiten heute an der Projektentwicklung und Projektumsetzung. Dazu zahlreiche Partner im Zulieferbereich, die wir von unserem Projekt überzeugen konnten und die uns großzügig unterstützen.

 

In vielen Gesprächen mit dem GFGH / der Industrie / dem LEH und Zulieferern haben wir unser Projekt einem Update unterzogen. (konzeptionell / inhaltlich / wirtschaftlich und zielgruppenorientiert)

 

Wir mussten viel dazulernen - aber zahlreiche Lösungen haben wir auch direkt erkannt und optimiert weiterverfolgt. Hier ein Dank an alle Gesprächspartner, die uns mit vielem guten Input versorgt haben und damit unserer Lösung - dem Profilanspruch des Marktes nachzukommen - sehr geholfen haben.

 

2.0 Aus Zielen wurden Lösungen.

 

2.1 Eine innovative, zukunftsweisende Software zur Erkennung der Flaschenvielfalt und der damit verbundenen Sortierung wurde geschrieben.

 

2.2. Ein Big Data Tool zur Bereitstellung aller Daten aus der Sortierung für die Marken - hinsichtlich der Abrechnung und Markenführung im Leergutmanagement wurde zukunftsweisend entwickelt.

 

(Wachstums- oder Umsatzsteuerung – Prozessoptimierung – Kostensenkung)

(Entscheidungsfindungen)

 

2.3 Eine mechanisch, technisch anspruchsvolle Sortierlogistik nach der Kameraerkennung entstand völlig neu.

(Bier / AFG / Sortierung)

 

2.4 Eine variable Sortierlogistik auf einer möglichst geringen Fläche mit

einem effizienten Prozessablauf wurde anpassungsfähig konzipiert.

 

2.5 Eine Wirtschaftlichkeitsberechnung / Geschäftsmodell auf Grund von Menge und Kosten entstand. (Geschäftsmodell NOVATEC / Geschäftsmodell GFGH)

 

2.7 Das NOVATEC Full Service Angebot als USP im Markt ist bisher einmalig.

Eine Vollfinanzierung des Projektes und einer Vergütung nach dem Leistungsprinzip. (Kistensortierung / Feinflaschensortierung / Neuglasszuführung / Flaschentausch / etc.)

 

2.8 Ein Flächendeckender 24 Support sichert die Betriebsbereitschaft während des Dreischichtbetriebes.

 

 

 

3.0 Ohne Innovation gibt es keinen Fortschritt.

 

Die Getränkebranche / Logistik steht vor der großen Herausforderung das Mehrwegkonzept wirtschaftlich umzusetzen.

Technologieführer und kooperative Innovatoren sind die tragenden Säulen der Weiterentwicklung. Dabei dürfen die Kosten nicht einseitig auf einen Partner / GFGH abgeladen werden, sondern eine - von allen gemeinsam, vertretbare, wirtschaftliche Lösung - muss gefunden werden.

 

Wir, als NOVATEC, wollen hier als zukünftiger Technologieführer und kooperativer Innovator einen großen Schritt in die Zukunft GFGH HUB 4.0 wagen, indem wir uns über das komplette Investment mit einer zukunftsfähigen Technologie am Erfolg selber messen.

 

Damit haben wir - unser Philosophie folgend - „Innovation von außen“ zu wirtschaftlich tragbaren Bedingungen – ein umsetzbares Angebot erarbeitet. Der „Fortschritt von Innen“ muss jetzt von den jeweiligen Unternehmen initiiert werden.

 

4.0 Der Erfolg gibt uns recht.

 

In über 40 Präsentationen bei Kunden / Verbänden / Ministerien / Umweltorganisation / Industrien / Banken / Messen - in knapp 12 Monaten -haben wir unser Projekt erfolgreich vorgestellt. Die Neugier ist groß. Jetzt beginnen die ersten Umsetzungen und Planungsgespräche.

 

 

5.0 Die Innovationskraft ist stark mit dem Unternehmenserfolg verknüpft.

 

NOVATEC arbeitet weiter an den Herausforderungen im Leergutmanagement

GFGH HUB 4.0

 

5.1 Leergutinventur in Echtzeit nach Marken abrufbar / App – basierend.

 

5.2 Digitaler Datenfluss von der Leergutübergabe / Kunde bis zur Kontrolle bei vollautomatischen Sortierung nach Kunden / der digitale Lieferschein / Leergut.

 

5.3 Schnittstellenübergreifender Datentransport in die bestehenden

Warenwirtschaftssysteme / offene Systemstrukturen / Software / Hardware.

 

5.4 Marken / Kundenanalysen / Industrie / LEH / Gastronomie.

 

5.5 Responder Technologie zur physischen Erkennung und Lenkung von

Warenstroemen nach Marken.

 

Auf den lückenlosen, transparenten Warenwirtschaftsfluss Vollgut / Leergut - von der Industrie und zurück – werden wir wohl noch eine Weile warten müssen.  Die Entwicklung dahin ist aber nicht aufzuhalten. Wir werden mit unseren Ideen und Engagement daran mitarbeiten.

 

Entscheidend für die Zukunft wird aber sein, Fachwissen im Bereich Big Data zu generieren - um die brachliegenden Potentiale zu nutzen.

 

Für die zuverlässige Logistik im Getränkesegment gibt es keine Alternative – zu Big Data - um die Logistikströme langfristig effizient zu steuern.

 

6.0 Leergutsortierzentrum Hannover 2021

 

Novatec arbeitet mit einem umfassenden Team und externen Partner aus den Bereichen Maschinenbau – IT – Logistik – Spedition – Universitäten Programeren – Kameratechnik an dem Sortierzentrum Hannover für das Jahr 2021. Neben der Kistensortierung und Feinflaschensortierung wird dir Novatec mit einer Partnerspedition die Logistik anbieten um das sortierte Leergut Zeitnah zur Abfüllung bereit zu stellen.